Arnd Erbel. Freibäcker.

FullSizeRenderFoto vom Meister für Effilee: Daniela Haug

In Zeiten, in denen die Supermarktkette Lidl den letzten handwerklich arbeitenden Bäckern den Qualitätsbegriff zu erklären versucht, wird es höchste Zeit, sich umzuschauen, nach dem, was noch richtiges Bäckerhandwerk ist und dieses Handwerk mit seiner Kaufentscheidung zu bewahren. Denn noch sind sie da, die handwerklich arbeitenden Bäcker, Frauen und Männer wie Arnd Erbel, dem Freibäcker aus Franken.

In der aktuellen Ausgabe des Effilee Magazins finden Sie meine Reportage über diesen klugen, humorvollen und charmanten Bäckermeister, der zu den Besten in Deutschland gehört.Der Filmemacher Simon Ruschmeyer (vom immer lohnenden Film-Blog Food, People, Places) hat den Bäckermeister in einem kurzen, sehenswerten Film ebenfalls portraitiert und das Video jetzt online gestellt. Und wer mal sehen will, wie ich zu blöd bin, einen Teig von A nach B umzusetzen, der hat ab Minute 2:40 das Vergnügen. Ladys and Gentlemen, Arnd Erbel:

Und wirklich, es gibt das gute Bäckerhandwerk auch (noch) bei Ihnen, irgendwo. Kaufen Sie da ein. Sonst müssen, ziemlich sicher und allerspätestens, unsere Kinder zu Lidl. Noch haben wir die Wahl.

Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed
Weitere Beiträge
Japan-Reise (3): Tonkatsu und Nukazuke, Sojamilch wie Sahne, Kaviar mit Kombu und Teppann-yaki mit Wagyu-Beef