St.Moritz (1): Eröffnung des 25. St.Moritz Gourmet Festival im Kulm Hotel – alle Köche, alle Teller!

Zum 25ste Mal treffen sich dieser Tage (12.-20. Januar 2018) Köchinnen und Köche von Weltrang in St. Moritz um gemeinsam mit den Kollegen aus den unterschiedlichsten Häusern der Region groß aufzukochen, bei Gourmet Dinners, Gourmet Safaris und Kitchen Partys – die Eröffnung des legendären Festivals fand am vergangenen Freitag, erstmals in der Geschichte des Festivals, im nicht weniger legendären Kulm Hotel statt, jenem geschichtsträchtigen 5 Sterne Superior-Haus, dass eben vom GaultMillau Suisse zum Hotel des Jahres 2018 gekührt wurde!

Hoteldirektor Heinz E. Hunkeler und Festival-Präsident Reto Mathis (CheCha) begrüßten die Gäste zum Festival, bei dem in diesem Jahr mit Ana Roš (Hiša Franko, Kobarid), Tanja Grandits (Stucki, Basel) und Dominique Crenn, Atelier Crenn, San Fracisco) erfreulich viele, extrem erfolgreiche Köchinen am Start sind. Unter den Herren klingende Namen wie Jacob Jan Boerma,De Leest, Vaassens), Jörg Sackmann (Schlossberg, Baiersbronn) und Syrco Baaker (Pure C, Cadzand) – erstmals wurde die Anzahl Festivaltage der beinahe verdoppelt (12.- 20. Januar 2018) es gibt noch Tickets für Kurzentschlossene und eine Übersicht über alle Gastköche auf www.stmoritz-gourmetfestival.ch/de

Der Eröffnungsabend mit den ersten vier Gastköchen begeisterte, machte neugierig und ich nahm meine Aufgabe ernst, besuchte wirklich alle neun Stationen und habe selbstlos keinen Teller freiwillig ausgelassen!

Ana Roš (Hiša Franko, Kobarid, Slowenien)

Die Slowenin Ana Roš kochte immer schon ausgezeichnet, durch Netflix Chef‘s Tabel gelangte sie zu Weltruhm, es ist momentan sehr schwierig im Hiša Franko einen Tisch zu bekommen, schön, dass man Frau Roš jetzt im Kulm Country Club erleben konnte, Gastgeber war Mauro Taufer. Zum Auftakt gab es von Ana Roš ein federleichtes knuspriges Kartoffelbällchen mit Kaviar von der Slovenischen Marbel Trout Forelle und Lorbeerstaub, sowie ein knackfrisches “Ravioli” aus Winterchicorée, gefüllt mit marinierten Rote Bete Brunoise und Nussbutter-Creme.

Ian Kittichai (Issaya Siamese Club, Bangkok, Thailand)

Die Nr. 21 der aktuellen Asia’s 50 Best Restaurants Liste, Küchenchef Ian Kittichai überzeugte im Kulm mit slow-cooked “Geang-Cau” aus der kurzen Rippe mit roter Currypaste, Kokosnussmlich und Betel-Blättern, im Bild Wok-gebratene Jakobsmuscheln auf den Punkt mit geröstetem Reis, Koriander und Chili-Flakes. Großartig! Gastgeber ist das Team um Valmiro Pasini vom Badrutt‘s Palace Hotel.

Jörg Sackmann (Restaurant Schlossberg, Baisersbronn, Deutschland)

Deutschland in diesem Jahr würdigst vertreten durch Jörg und Nico Sackmann, die gleich zwei der besten Teller des Abends lieferten: zartsplitternde Rote Bete Meringue mit einer luftig-cremigen “Füllung” von Gänseleber und geräuchertem Aal – Bäm! Viel marinierten Fisch gabs überall an diesem Abend, das hier war begeisternd: Lachs von den Färörer Inseln als Sashimi mit orientalischen Gewürzen, Mandarinen-Segemnten und gepopptem Reis. Klasse! Gastgeber ist das Team um Fabian Marolf vom Hotel Waldhaus Sils.

Syrco Bakker, Pure C, Cadzand (Niederlande)

Syrco Bakker war der erste Koch den ich für “Der Feinschmecker” porträtiert habe und ich bin seitdem ungebremst Fan. Beim Wiedersehen war ich gespannt, wie Syrco seinen wirklich komplexen Kreationen für das Opening reduzieren würde – es gelang formidable mit einer frisch-scharfen Zeeuwse platte-Zeeland-Auster auf würzigen Rauke-Creme und einem hauchdünner Chip aus Wakame-Algen. Ich muss da wieder hin. Im Bild links auch Gastgeber Gero Porstein vom Carlton Hotel.

Neben den geladenen Gästen zeigten auch Köche aus der Region ihr können, deren Gäste im zweiten Teil des Festivals vom 16.-20. Januar anreisen. An neun Ausgabestationen wurden jeweils 450 Portionen gereicht! Das sind über 4000 Teller.

Rolf Fliegauf, Hotel Giardino Mountain

Fliegauf kanns einfach, toller Koch, lässiger Typ! Sein geflämmter Hiramasa Kingsfish mit Ponzu und Zitrus war mir ein Höhepunkt des Abends, einer der besten Teller des Abends war die Gänselebermousse mit Cassis und “Müsli”, große Klasse! Hier wird in den kommenden Tagen Jacob Jan Boerma, De Leest, Niederlande zu Gast sein!

Fabrizio Zanetti, Suvretta House

Hier gabs zart kohlegeräucherte Lachsforelle auf cremigem Kartoffelpüree und knakciger Gurke und einem Löffel Kavia – manche Kombinationen muss man nicht verbessern wollen, klasse! Der schwarze Burger mit pulled Beef und bunten Bittersalaten, Aioli und Jalapeños gehörte zu einem der wenigen Fleischgericht an diesem Abend und wurde dankend verzehrt. Hier wird Julien Royer, Odette, Singapur, in den kommenden Tagen zu Gast sein!

Florian Mainzger, Hotel Nira Alpina

Mainzger sieht in bescheidener Gelassenheit zu wie ich eine Weile schon sein Team fotografiere, bis diese rufen: “Auch eins mit dem Chef!” – ich bin verwirrt, Mainzger beugt sich lächelnd ins Bild. Mainzger kocht asiatisch inspiriert, ich habe beide Teller langsam und mit Genuß gegessen, mmmhh: zarter Bauch vom Schweizer Schwein mit kühlem Apfel-Vanille-Püree und Schweizer Lachsforelle als Cceviche mit Kokosnussmiclh, Honig, Koriander und Yuzu. Einfach, einfach gut. Hier werden in den kommenden Tagen Eelke Plasmeijer und Ray Adriansyah vom Locavore, Ubud, Bali zu Gast sein.

Fabrizio Piantanida, Grand Hotel Kronenhof

Sein Dessert ist schon wegschnabuliert, aber die Red King Snow Crab mit ihrem Rogen, Grapefruit, Daikon-Rettich und Mirin trösten formidabel über den Verlust hinweg. Hier wird Tanja Grandits vom Stucki, Basel in den kommenden Tagen zu Gast sein!

Matthias Schmidberger, Kempinski Grand Hotel des Bains

Einer muss es ja tun und Schmidberger reicht neben einem exzellenten Bluefin Thunfisch Bauch mit Miso und Reis-Crunch auch ein Dessert – und es ist einer der besten Teller des Abends. Schokolade mit Buchweizen, Passionsfrucht und Chicoree – absolut stimmig, Süße, Säure, Creme, Bitter-Hauch und Knackfrische – top! Hier wird in den kommenden Tagen Dominique Crenn zu Gast sein!

Es gibt noch Tickets für Kurzentschlossene und eine Übersicht über alle Gastköche und Veranstaltungen auf www.stmoritz-gourmetfestival.ch/de

Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed
Weitere Beiträge
Verlosung: Culinary Woodpins zum Fest