Botanical-Essenzen aus der Organic Distillery am Bodensee: Aromen und Düfte für Küche und Bar

In meiner alten Heimat, am Bodensee, findet sich die Organic Distillery, eine kleine Brennerei die seit hundert Jahren in Familienbesitz ist, hier verbindet die Sensorik-Wissenschaftlerin Christine Brugger ihr Wissen um Düfte und Aromen mit dem traditionellen Destillationshandwerk für die Herstellung von Essenzen für Küche und Bar.

Vom Obsthof zur Aromen-Destilliere

Christine Bruggers Eltern, Lydia und Bruno Brugger, gehören mit ihrem Obsthof zu den Pionieren der Bio-Landwirtschaft, stellten bereits 1973 auf biologisch-dynamische Bewirtschaftung um. Darum ist es für Christine Brugger selbstverständlich, nur Früchte, Pflanzen und Kräuter aus rein kontrolliert biologisch und nachhaltigem Anbau zu verwenden.

Botanicals werden zu Flaschengeistern

Heraus kommen faszinierend-tiefe und dichte Aromen-Destillate, Natur-Essenzen von einzigartiger Klarheit, die Profi-Köche und Laien gleichermaßen begeistern dürften und auch für die Mixologen und Barkeeper interessant sind. Denn hier wird es spannend, die biologisch hergestellten Essenzen und Schlüsselaromen erlauben und ermöglichen ein so pointiertes, wie auch subtiles Aromatisieren und Würzen von Speisen und Drinks!

Die Essenzen entstehen in Kleinstauflagen und sind limitiert, die Natur setzt hier Grenzen und der eigene Anspruch an die Qualität der Essenzen – und das ist gut so. Zehn verschiedene Essenzen sind derzeit im Portfolio der Organic Distillery zu finden, von Mandarinen- und Koriander Geist bis zu Brombeere, Vogelbeere, Argentinische Minze und Silber Wermut.

Christine Brugger hat dafür die Aromen in Familien eingeteilt: Fruchtig, Zitrus, Herbal (Grün) und Floral: „Mein Anliegen als Sensorik-Wissenschaftlerin ist eine breite Aromen-Bibliothek, mit schonend und natürlich gewonnen Schlüsselaromen. Diese werden als Essenzen Köchen, Bartendern und Genussmenschen zu Teil“. So entstehen neue Geschmacksebenen und Aromen-Eindrücke, auch ganz unabhängig von Jahreszeiten und Saison ist es möglich mit den natürlichen Aromen und Düften in der Küche zu arbeiten. Zu jeder Essenz gehört eine individuelle Aromabeschreibung, die den sensorischen Hintergrund sowie einfache Kombinationsmöglichkeiten beinhaltet.

Natur, Handwerk, Handarbeit – wie der Geist in die Flasche kommt

Die Herstellung der Essenzen ist komplex und von Sorgfalt und Achtsamkeit geprägt, das Wissen der Sensorikerin und der konzentrierte Blick der Brennerin gilt jedem Detail. Die ausgewählten Botanicals werden in Bio-Weizen-Alkohol eingelegt, mazerieren ganz individuell einige Tage, mitunter mehrere Wochen. Christine Brugger weiß um die unterschiedlichen Siedepunkte der flüchtigen, ätherischen Öle, jedes Destillat wird schonend gebrannt. Bei der sensorischen Abtrennung wird nur das Herzstück des Destillats zur Essenz – damit wird die optimale, reine Aromatik der Organic Distillery Essenzen gewährleistet.

Von einigen Monate bis zu einem Jahr reifen die Destillate in 25 Liter Glas-Ballonen, dabei geschieht die Umgestaltung und Neubildung von Aromen, die Destillate reifen und werden intensiver, dichter, auf den Punkt! Auch die Verdünnung der so gewonnenen ungefilterten Destillate mit frischem Wasser ist individuell: „Wir filtern unsere Destillate nicht, um keine Aromen zu verlieren. Für ein sensorisches Optimum variieren die Verdünnungen bei den einzelnen Essenzen, im Bereich zwischen 50 und 60 Volumenprozent Alkohol.“

Nachhaltigkeit mit den Ressourcen, konsequent ökologisch gedacht

Im Ergebnis sind alle Essenzen geprägt von einer intensiv-komplexen, lang anhaltenden Aromatik. Sie werden per Hand abgefüllt, etikettiert und verschickt und sind in praktischen 50 ml Abfüllungen erhältlich. Dabei bietet kobaltblaues Nitron-Glas maximalen UV-Schutz, Tropf-Pipetten aus Natur-Kautschuk oder praktische Sprühköpfe ermöglichen die perfekte Dosierung der wertvollen Produkte. „Die ökologischen Ideen und Werte von Nachhaltigkeit und Achtsamkeit gehören zu unserer Philosophie und sind eine Selbstverständlichkeit, die wir nicht vor uns her tragen müssen.“

Darüber hinaus sind selbst die Verpackungen der Organic Distillery Essenzen bis ins Detail durchdacht, das Papier aus nachwachsender Baumwolle und zum streicheln schön, der Umkarton aus Altpapier. Alles ist so liebevoll wie puristisch-elegant gestaltet, die Flaschen, Verpackung und Aromen-Leporellos unterstreichen die Einzigartigkeit der wertvollen Essenzen, die sich hervorragend auch als besonderes Geschenk für kulinarisch interessierte und Sensorik-affine Menschen eignen.

Die Essenzen werden natürlich im Direktversand verschickt, es gibt sei aber auch bei Manufaktum und in insgesamt über 50 Geschäften in ganz Deutschland, hier die Bezugsliste!

www.organic-distillery.com

Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed
Weitere Beiträge
70 Jahre deutsche Küchengeschichte – Versuch einer Einordnung