Hilf Mahl! – eine Idee von Ulrich Tukur, die Schule machen sollte

IMG_0277

Weihnachtsfeier im Restaurant. Auf dem Weg zu den Waschräumen ein Stapel blauer Klappkarten: Hilf Mahl! steht drauf und ich erfahre, dass ich gerade in einem Restaurant esse, dass eine Initiative von Schauspieler Ulrich Tukur und Schriftstellerin Kirsten Boie unterstützt- eine Idee, die so simpel wie machbar und wirkungsvoll ist:

Wer in einem der teilnehmenden Restaurants zu Gast ist, wird per Klappkarte darüber informiert, dass seiner Rechnung der Betrag von einem 1 € hinzugefügt wird, sofern er einverstanden ist, selbstverständlich lässt sich der Betrag auch erhöhen. Die so generierten Spenden gehen zu 100 % an Hilf Mahl! und erreicht zu 100 % Organisationen die sich mit der Notsitauation von Obdachlosen in Hamburg befassen. Die Aktion läuft während der harten Wintermonate, im vergangenen Jahr kamen dabei über 20.000 Euro zusammen.

Eien Liste der teilnehmenden Restaurants in Hamburg findet sich hier, Infos zur Aktion auf der Homepage von Hilf Mahl!. Die gute Idee kommt aus London und heißt dort “streetsmart”, in Hamburg sind Ulrich Tukur und Kirsten Boie die Initiatoren, unterstützt von der ZEIT Hamburg und den Hamburger Sparkassen.

München ist bereits mit einer eigenen Aktion dabei! Eine einfache, wirkungsvolle Idee, die auch in anderen Städten Schule machen sollte.

www.hilfmahl.de
www.hilfmahlmuenchen.de

Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed
Weitere Beiträge
Die klitezkleine Jahresauftakt-Tour 2019