Guerilla Kombüse: Anatolia Izakaya – ein unglaubliches Crossover in 13 Gängen

Maksut Askar, Onur Elci

Merhaba & Konnichiwa! Wie japanische und türkische Küche zusammen gehen, zeigten am vergangenen Freitag die Kitchen Guerilla mit einem so unglaublichen, wie überraschenden 13 Gänge-Mezze-Menü.

Spinatsalat, Koral Elic, Dardanel Tuna Tataki

Unterstützt von prominenten Gästen wie Maksut Askar aus dem Neolokal in Instanbul und Markus Shimizu von Mimi Ferments in Berlin, gelang der Brückenschlage formidable. Markus Shimizu produziert raffiniert-würzige Miso-Pasten und eigenen Sojasaucen, die an diesem Abend immer wieder eine geschmacklich prägende Rolle spielten.

Masksut Askar, Tintenfisch mit Aubegrinenmousse und Miso

Die Gastgeber waren ebenfalls gut aufgestellt, mit den Gründern Koral und Onur Elcic, Kitchen Guerilla-Chefkoch Alex Joseph und Andreas Karagiannis. Der 28-jährige – halb Grieche, halb Armenier – ist in Istanbul aufgewachsen. Zu seinen beruflichen Stationen gehören das »Elounda Mare« (Kreta), das »Neo Lokal« (Istanbul), das »Fat Duck« (London) und das »La Chalet La Foiret« (Brüssel). Er ist seit sechs Monaten fester Bestandteil des Kitchen Guerilla-Teams ist.

Masksut Askar, Andreas Karagiannis

Knapp 50 Gäste genossen in der ausverkauften Guerilla Kombüse eines der ausgefallendsten Menü-Events des Jahres, mit kleinen Vorträgen und Präsentationen, bei Wein, Sake und Raki.

Gegrillt wurde auf einem selbstgebauten Tepaniaki Grill, der schlicht aus einem aufgebockten Stahlträger bestand, der in der Küche aufgebaut worden war. Die Holzkohle dafür wurde im Innenhof entfacht und in einer Stahlwanne herein getragen.

Das Menü:

Dardanel Tuna Tataki / Granatapfel  Melasse / Miso / Daikon

Anatolian Kimchi / Porree / Isot / Tahini

Spinat Salata / Sesame / Traubenmelasse / Orangenfilet

Auberginen Mousse / Tintenfisch / Miso / Tomaten

Kayseri Gyoza / Wagyu / Zwiebel / Cumin / Braune Butter / Katsuobushi / Geräucherter Joghurt

Miesmuschel Tava / Muscheln / Tempura / Wasabi Tarator

Tokyo Hummus / Pastirma / Jakobsmuscheln / Dashi

Dolma Maki / Catch of the Day / Weinblätter / Reis / Wasabi / Shoyu

Markus Shimizu, Kayseri Gyoza, Alex Joseph, Maksut Askar, Koral Elci

Kisir Nigiri / Bulgur / Goldmakrele / Herbs / Eingelegte Zitronen

Okinawa Muhammara/ Schweinebauch / Paprika / Walnüsse / Eingelegte Ingwer

Yakitori Kebap / Maispoularde / Sivri Biber / Eingelegte Tomaten

Wagyu Chöp Sish / Cumin / Sumach / Zwiebeln / Petersilie / Lavash

Hokkaido Kabak Tatlisi / Kürbis / Sesam Karamel / Yuzu Sorbet

Crew mit Raki, Hokkaido mit Yuzu Sorbet

Der Abend nannte sich übrigens ganz genau: Anatolian Izakaya Vol. II – und das lässt doch auf eine weitere Ausgabe hoffen! Ein großartiger Abend!

Kitchen Guerilla  – in Food we trust!

Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed
Weitere Beiträge
Warum ich gerne alleine essen gehe – ein Abend im bidlabu, Frankfurt