“Go Veggie!”-App goes Cookbook! – meine vegetarischen Lieblingsrezepte sind jetzt als buntes Kochbuch erschienen

Ribbet collage

Im Gräfe und Unzer Verlag ist jetzt meine Go Veggie!- App als Kochbuch erschienen und ganz eventuell haben Fotograf Günter Beer und ich damit Geschichte geschrieben: es ist die erste kulinarische App, die zum Kochbuch wird, üblicherweise passiert das ja eher andersherum. Wir waren früh dran damals, mit Go Veggie, sowohl was das Thema, als auch das Medium anging und ich freue mich sehr, meine vegetarischen Lieblingsrezepte aus der preisgekrönten App jetzt nochmals (und in ganz neuer Form!) einem größeren Publikum zugänglich machen zu können. Go Veggie! war für Smartphones und Tablets optimiert und deshalb zurückhaltend funktional gestaltet, für das Kochbuch haben wir alle Rezepte der vegetarischen Weltreise im Frühsommer nochmals fotografiert und wesentlich opulenter gestaltet, hier hat Stylistin Marian Montoro gezaubert. Julia Hollweck hat das Buch liebevoll illustriert, der Verlag hat schönes Papier und Prägedruck spendiert – Ladys and Gentlemen, hier ist:

Die am liebsten jeden Tag einfach lecker Veggie Küche

Ja genau, ich übe den Titel gerade auch noch auswendig – innen drin finden sich aber, wie gehabt, insgesamt 100 vollständige, vegetarische Hauptmahlzeiten(!). Von mediterranen Genüssen über die asiatisch-orientalische Gewürzküche bis hin zu rustikaler Alpenküche und regionalen Schmankerln reicht die Vielfalt der Rezepte für die schnelle Alltagsküche von einfach bis raffiniert.

PicMonkey Collage

Die Reise startet im Norden mit Rezepten aus der Alpenküche, Zwiebel-Lauchkuchen, deftigen Eintöpfen mit Linsen und Erbsen, Spargel mit Seidentofu-“Hollandaise” und grüner Sauce, Fonduekartoffeln, knsuprigen Blinis mit Rote Beete “Kaviar”… Im Süden wird es sonnig mit Gemüsegrillspießen zu Bohnencreme und Chiliöl, saftigem Salbei-Brot-Omelette, Gazpacho mit Salzmandeln, Polentaschnitten mit Portweinzwiebeln, Ofentomaten mit Pinienkernkruste, Peperonata, Pasta und “Imam Bayildi”! In Asien wird Udon-Nudelsuppe mit Gemüse und Gomasio serviert, frische Summerrolls gerollt, es gibt Seitan-Saté-Spieße mit Möhren-Mangoldsalat und Seitan Peking Art, um nur Beispiele zu nennen.Der Orient deckt den Tisch reich mit Hummus und Tomaten-Bulgur-Salat, Seitan-Döner und Ajvar-Pizza, Falafel und Kartoffelcurry…

PicMonkey Collage2

Alle Rezepte sind Kombinationen von viel frischem Gemüse, mit Kohlehydraten und pflanzlichen Proteinen aus Nüssen, Hülsenfrüchten, Milchprodukten und Eiern (jetzt werden endlich sogar Männer satt & glücklich!). Zu jedem Rezept finden sich zudem mindestens 2 Vorschläge für zusätzliche Rezeptvariationen, das macht: über 300 Kochmöglichkeiten und Geschmackserlebnisse. Tofu, Seitan und Tempeh spielen dabei eine wichtige Rolle – für mich kein Fleischersatz sondern gewachsene kulinarische Güter mit Tradition – ich zeige wie diese köstlich zubereitet werden.

Immer standen bei der Rezeptentwicklung Geschmack, Komposition und auch die Optik im Vordergund, egal ob schnelle Alltagsküche oder raffinierte Rezepte für Gäste, alle Rezepte sind auch für Anfänger gut machbar und machen ordentlich was her. Viele Wissens-Seiten erklären zusätzlich Zutaten und Begriffe. Ich wünsche guten Appetit bei meiner vegetarischen Weltreise, beim entdecken, oder vielleicht sogar beim wiederentdecken, meiner grünen Küche.

Die
Am-liebsten-jeden-Tag-einfach-lecker-Veggie-Küche

von Stevan Paul, Fotos Günter Beer
Gräfe und Unzer Verlag, München 2015
ISBN: 9783833843167
192 Seiten, Hardcover mit Prägedruck
19,99 €

Go Veggie! gibts natürlich auch immernoch als App und in einer Android Version

Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed
Weitere Beiträge
Avocado mit peruanischem Zupf-Fischsalat