Fundstück der Woche: Schöner scheitern – die Rache der Pinterest-Opfer

Kekse

Ja, so ist es unser Internet, ein Ort der Schönheit und Klarheit, bevölkert ausschließlich von hochtalentierten HobbyköchInnen und kreativen Laien-ZuckerwerkerInnen, die allesamt nebenberufliche Perfektion erreicht haben und ihren Brotjob längst hätten tauschen können, gegen die Passion. Da gibt es FreizeitdesignerInnen und begnadeten InnenarchitektInnen, die für uns alle, mindestens einmal täglich ihre herrlich verrückten Deko-Ideen online stellen. Ideen, die geeignet sind unser aller Leben schöner zu gestalten!

Und selbstverständlich können sie alle auch professionelle Fotos ihrer Werke anfertigen, da werden sogar Profis blass, so schön sind die Fotos der mehrgängigen Menüs, der dreistöckigen Torten, der pfiffigen Häkelarbeiten, der selbstgezogenen Kerzen und hausgemachten Marmeladen. Toll auch, dass es Pinterest gibt, jenen Social Media Dienst der da all die tollen Fotos von den schönen Do it yourself-Ideen an einem Ort sammelt und teilt! Und alles lässt sich total einfach nachmachen, man muss nur…

…totaler Bullshit.

Sagen diejenigen, die die dunkle Seite von Pinterest kennen gelernt haben. Sagen die weniger begabten, die gutgläubigen, die arglosen Menschen. Sagen Menschen, wie Du und ich. Menschen, die beim Versuch, tolle Pinterest-Foto-Ideen zuhause umzusetzen, kläglich gescheitert sind. Jetzt treten sie aus dem Dunkel an die Öffentlichkeit und es werden täglich mehr: auf PinterestFail.com zeigen oder verlinken sie Fotos der vermeintlichen Pinterest-Innovation und präsentieren das tatsächliche Resultat ihrer Heimwerkerei. Schöner scheitern. Ich habe Tränen gelacht. Danke!

http://www.pinterestfail.com/

Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed
Weitere Beiträge
Ein Abend bei Tim Raue – vier Highlights