Hausgemachte Limettenlimonade mit Ingwer und Minze

IMG_7104

Ich habe beschlossen, dass am Wochenende schönes Wetter sein wird und mich daraufhin in der Küche schon mal optimal vorbereitet. Für eine erfrischende Limettenlimonade koche ich einen geschmacksintensiven süß-sauren Sirup, der dann im Glas über Eiswürfel und mit eisgekühltem Mineralwasser in die Verlängerung geht.

Die Herausforderung: 1 kg Limetten und 200 g Zitronen auspressen. Puh. Jetzt 1 kg Zucker mit 1 Liter Wasser in einen Topf geben. 100 g Ingwer schäle, das geht mit einem Sparschäler, die pergamentdünne Haut lässt sich aber auch mit einem Teelöffel ganz leicht abschaben. Ingwer in Scheiben schneiden. Rein in das Zuckerwasser. Alles aufkochen und dann offen 5 Minuten kochen.

Topf vom Herd nehmen, den ausgepressten Saft zugießen, 30 g Minze mit rein und 1 Minute ziehen lassen. 30 g Minze sind ein kleines, dichtes Bund. Der Limonadensirup schmeckt dann deutlich nach Minze, die Hälfte tuts auch, das ist Geschmackssache.

Alles durch ein feines Sieb passieren. Abgekühlt in hübsche Flaschen mit Schnapp- oder Drehverschluss füllen und bis zum Wochenende in den Kühlschrank stellen. Ergab bei mir knapp 2 Liter Limonaden-Sirup, das ergibt bei einem Mischungsverhältnis von 1:3 fast acht Liter Limonade! Das Rezept lässt sich auch ganz leicht halbieren und der Sirup hält, im Kühlschrank aufbewahrt, ein paar Tage.

IMG_7114

Sobald die Sonne scheint: Eiswürfel, Minzzweige und dekorative Limettenscheiben in Gläser verteilen. Einen Teil Sirup mit drei Teilen eiskaltem Mineralwasser auffüllen und dann woah!

Ich wünsche ein sonniges Wochenende!

Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed
Weitere Beiträge
Ausgezeichnet: der SZENE Hamburg ESSEN+TRINKEN Gastro Guide 2019/20 in Rekordumfang und mit einer Premiere: erstmals wurde der neue Gastro-Preis „Genuss-Michel“ verliehen.