P´7340 – Die teuerste Einbauküche der Welt

Klare, eckige Formen, schwarzer Chromstahl, Aluminium, satiniertes Glas. Die Fronten sind wahlweise aus gebürsteter korsischer Kiefer oder dunkler Eiche. Sensortasten ersetzen jegliche Griffe. Die Rahmen bieten integrierte, ambiente oder zielgerichtete Beleuchtung. Und natürlich ist ein High-Tech-Audio-Video-System eingebaut.

Vergangene Woche wurde im Hamburger Stilwerk die teuerste Einbauküche der Welt vorgestellt. P´7340 heißt das kantige Novum der Poggenpohl Möbelwerke im zeitlosen Porsche-Design und mit modernster Technik von Miele ausgestattet. Um die 100.000 Euro soll das maskuline Prachtstück kosten.

Leider verfügt die Küche über nur ein Spülbecken und die Sensorschubladen öffnen sich auch gerne schon mal ungeplant, wenn man sich bei geselligen Küchengesprächen versehentlich irgendwo gegen lehnt.

Vollkommen ist sie also nicht, die Porsche-Küche, und wer gerade beim Bankencrash das nötige Kleingeld verloren hat, der sei getröstet: scharfe Messer und ein wenig Talent machen auch aus Ihrer alten Küche einen Porsche. Entscheiden ist der Mann und erst in zweiter Linie das Material.

www.poggenpohl-porsche-design-kitchen.com

Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed
Weitere Beiträge
Symposium Feines Essen + Trinken 2019: Food-Innovationen vom Think Tank der Lebensmittelwirtschaft