mare Kulinarik – ein siebengängiges Festmenü

3143932448_d857e654cc

Das schönste an diesen Tagen ist mir die heimische Couch, ein spannendes Buch oder eine schöne Zeitschrift, ein dampfender Pott Kaffee und ab und zu ein gelassener Blick aus dem Fenster.

Schon seit Dezember liegt ein prächtiges Sonderheft aus dem mare Verlag auf dem Tisch, erst jetzt war Zeit zu lesen und gleich wärmstens zu empfehle: “mare Kulinarik” serviert ein Lesevergnügen in sieben Gängen mit sieben Rezepten aus sieben Ländern und sieben Reportagen.

So wird zum Auftakt ein Hummersandwich serviert und dazu die Geschichte vom Ende des Rotgoldrauschs in Souris, Kanada. Wir begleiten Japanerinnen bei der Seeigel-Ernte, essen Bouillabaisse in Marseille und geraten mitten hinein in den örtlichen Suppenkrieg. In einem israelischen Kibbuz erfahren wir mehr über den Modefisch Tilapia und lernen in Peru den Cebich kennen, reisen nach Island und zum Schluss gibt’s süße Schleckmuscheln.

Das in Zusammenarbeit mit der Fischmanufaktur „Deutsche See“, Meisterschülern der Fachhochschule für Fotografie in Hannover sowie Autorinnen und Autoren der Agentur Zeitenspiegel entwickelte Heft (6,50 €) ist mare-typisch auf wertigem Papier reich bebildert.
Ein Festmenü für kalte Tage auf der warmen Couch.

Links zum Thema:

www.mare.de

www.fotostudenten.de

www.zeitenspiegel.de

www.deutschesee.de

Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed
Weitere Beiträge
Frankfurter Buchmesse 2018: spannende Kochbücher im Herbst, die besten Kochbücher des Jahres und die Einsichten eine Branche unter Druck.