Die besondere Restaurantkritik: Katharina Seisers fünfteilige Besprechung über einen Mittag im "noma", Kopenhagen

noma_20090818_72
Katharina Seiser im Gespräch mit Réne Redzepi (Mitte) (Foto: Seiser)

“Nichts ist langweiliger als nachzulesen was andere Menschen gegessen haben”, erklärte mir neulich die Chefredaktion eines Foodmagazins. Ich teile diese Einschätzung nicht und behaupte: es könnte an den Restaurantkritiken liegen. Restaurantkritiken sollten wie ein guter Restaurantbesuch sein: mundwässernd und unterhaltsam. Es mag die Würze in der Kürze liegen, warum sich aber Restaurantkritiken in Zeitschriften und Zeitungen allermeist auf die Aufzählung von Speisen und einer kargen Beschreibung des Interieurs beschränken, ist mir rätselhaft. Ein Restaurantbesuch ist eine emotionale Sache, da gibt es doch was zu erzählen und das muss nicht zwingend auf Kosten der Sachlichkeit gehen.

Eine so umfangreiche wie lesenswerte Restaurantkritik, hat uns in den vergangenen Wochen die Journalistin und Foodbloggerin Katharina Seiser geschenkt. Über mehrere Folgen beschreibt sie in ihrem Foodblogg esskultur.at einen Besuch im noma in Kopenhagen, jenem Restaurant, das 2009 vom britischen Restaurant Magazin zum drittbesten Restaurant der Welt gekürt wurde. Das Ranking des Magazins basiert auf Beurteilungen von Kritikern UND Kochkollegen. Da dürfen es auch schon mal ein paar Worte mehr sein.

Knapp 30.000 Zeichen sind es geworden, 45 Fotos und 15 Stunden Arbeit für die Beschreibung des zwölf Gänge Menüs New Nordic Cuisine aus der Ausnahmeküche, verrät die Autorin in den Kommentaren. Kein Zeichen zuviel, für eine zukunftsweisende, unprätentiöse und doch raffinierte Küche, die dabei bezahlbar bleibt. Auch das Erkenntnise, die die gelernte Köchin Katharina Seiser mit uns teilt und auch das unterscheidet kurze Speisenaufzählungen von großen Restaurantkritiken: sie basieren auf Fachkenntnis und Persönlichkeit. Danke Katharina!

Ankunft im Noma

Brot und Gang 1/12

Die Gänge 2-6/12

Die Gänge 7-12/12

Blick in die Küche, Gespräch mit Chefkoch Réne Redzepi, Resumée

Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed
Weitere Beiträge
Vietnam! – eine kulinarische Reise (1): Ho Chi Minh Stadt (Saigon) – 1.Tag