#trostkochen, eine solidarische Länder-Rezeptsammlung

Kochen gegen Corona - bei der solidarischen #trostkochen Aktion von über 70 Foodblogger*innen entsteht ein umfangreiches Rezeptarchiv der Länderküchen

Wie ließe sich die Corona-bedingte Kurzarbeit besser nutzen, als anderen, die es härter getroffen hat, zu zeigen, dass sie nicht alleine dastehen…

Peggy Schatz vom Berliner Blog zunehmend wild.de hat über 70 deutschsprachige Foodblogger mobilisiert, um gemeinsam in schwierigen Zeit, Mut und Appetit zu machen.

Aus der Idee wurde Realität und dank Vernetzung mit Gleichgesinnten, die ebenfalls leidenschaftlich gern kochen und darüber schreiben, wuchs rasch ein Pool an Unterstützer*innen. Egal, ob in Deutschland, Österreich, der Schweiz oder in fernen Ländern sesshaft, waren sämtliche Blogger*innen bereit, Rezepte aus ihrem Fundus zu einer nie dagewesenen Sammlung beizusteuern.

Unter dem Hashtag #trostkochen sammelt und veröffentlicht Peggy Schatz diese Blogger-Kochrezepte, aus den Länderküchen der vom Corona-Virus getroffenen Nationen, um im Namen aller Beteiligten Solidarität und Mitgefühl zu zeigen. Nach Italien, der USA und der Schweiz folgte vergangene Woche die Sammlung zur französischen Länderküche mit nahezu 90 Rezepten. Noch diesen Monat folgen die Solidaritäts-Rezeptsammlung für den Iran und Spanien.

Weitere Beiträge
Revisited: Spielweg, Münstertal