Online-Lesung: Röda Huset – eingeschneit in Nordschweden

Das ist die Geschichte eine Gruppe junger Menschen, die zum Jahreswechsel nach Nordschweden fahren und anderntags im Nirgendwo eingeschneit sind. Es geht schief, was schief gehen kann…

Beim Jahresendaufräumen habe ich auf meiner Festplatte den Mitschnitt einer Lesung aus meinem Kurzgeschichten-Band “Schlaraffenland” gefunden, aufgenommen am 3. April 2013 während eines Auftritts im Salon Wengeist in Eutin!

Die Geschichte könnt Ihr jetzt hier hören, mein kleines Präsen an Euch zum 2. Weihnachtsfeiertag – der Tag an dem auch “Röda Huset” beginnt, die Geschichte eine Gruppe junger Menschen die zum Jahreswechsel nach Nordschweden fahren und anderntags in einer gemieteten Hütte im Nirgendwo eingeschneit sind. Es geht schief, was schief gehen kann. Kein Handy-Empfang, die fehlenden Heizungungen und das vereiste Plumpsklo sind noch die kleinsten Probleme. Und dann werden die Vorräte knapp und der Hunger klopft an die Tür…

Eine knappe halbe Stunden, spannend – und vor allem aber lustig ist die Lesung. Ich wünsche Euch viel Freude mit “Röda Huset”:

Röda Huset

aus Schlaraffenland von Stevan Paul (mairisch Verlag, 2013)

Lesung (26:15 Minuten)

 

 

Röda Huset - das Rezept: Ebba Mattsons "Biff à la Lindström"

Für 6 Personen

1-2 Zwiebeln
200 g gekochte rote Bete
500 g Rinderhackfleisch
20 g Kapern aus dem Glas, abgetropft
1 El scharfer Senf
1 Ei (M/L)
Salz
Pfeffer aus der Mühle
125 g Bacon in Scheiben
15 g getrocknete Steinpilze
2 Schalotten
40 g Butter
150 ml Weißwein
250 ml Schlagsahne
200 g braune Champignons
2-4 El trockener Weißwein
Gewürzgurken

Zubereitungszeit: 1 Stunde und 20 Minuten

Zubereitung:

Zwiebeln und rote Bete fein würfeln und beides mit Hack, Kapern, Senf und Ei in eine Schüssel geben. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und gründlich verkneten. Baconscheiben leicht übereinanderlappend nebeneinander auf einem Brett ausbreiten. Das Hackfleisch zu einem Laib formen und darauflegen.
Die Baconscheiben über dem Hack-Laib zusammenlegen. Den Hackbraten im Speckmantel jetzt umdrehen und mit der Specknaht nach unten auf ein Blech mit Backpapier setzen. Im heißen Ofen, bei 200 Grad, 1 Stunde garen.

Für die Pilz-Rahmsauce die getrocknete Steinpilze in einem Topf mit 400 ml Wasser 5 Minuten offen kochen. Schalotten pellen, würfeln und in einem Topf in der Butter glasig dünsten. Mit Weißwein ablöschen und offen einkochen, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist. Den Steinpilzfond durch ein Sieb passieren und zugießen. 6-8 Minuten einkochen. Schlagsahne zugießen und nochmals 6-8 Minuten dicklich einkochen. Champignons in dünne Scheiben schneiden und zur Sauce geben, nochmals 2 Minuten offenkochen. Die Sauce mit Salz und optional einem Spritzer frischem Weißwein abschmecken.

Gewürzgurken halbieren, die Hälften in Fächer schneiden. Den Braten in Scheiben schneiden und mit Sauce und Gewürzgurken servieren. Ebba Mattson serviert als Beilagen am liebsten gebutterte Erbsen und Salzkartoffeln.

Tipp: Je nach Saison lässt sich die Pilzsauce variieren, z.B. mit frischen Steinpilzen, Pfifferlingen oder gemischten Pilzen. Für eine schnelle Alltagsvariante, schmeckt die Sauce auch hervorragend zu Köttbullar-Fleischbällchen aus der Pfanne.

Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed